Hilfsnavigation:

Retriever in Not - zur Startseite
 
 

Corona - Unser Verein braucht dringend Eure Hilfe!!!!

Der Coronavirus hat die Wirtschaft und die Tierschutzarbeit in Europa fast lahm gelegt. In den Medien werden wir den ganzen Tag über den Coronavirus informiert und sensibilisiert. Jeder ist aufgerufen, das Infektionsrisiko zu minimieren.

Stündlich prasseln neue Nachrichten ein. Es besteht ein Reiseverbot, die Grenzen sind weiterhin geschlossen und wir spüren die negativen Auswirkungen täglich mehr in unserer Vereinsarbeit.

Bei Retriever in Not e.V. herrscht ein Aufnahmestopp, da wir für neu aufgenommene Hunde eine tierärztliche Versorgung nicht mehr gewährleisten können. Seit längerer Zeit sind die Tierarztkosten enorm gestiegen, sodass sich die Kosten mit der Tierschutzgebühr oft nicht mehr decken.

Als Folge davon konnten wir in den letzten Monaten nach dem Kauf unseres neuen Transporters keine Reserven mehr aufbauen. Unser Tierschutzverein befindet sich in einer sehr schweren Situation und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Wir sind auf Euer Verständnis, euren Optimismus, Engagement und vor allen auf Eure Spendenbereitschaft angewiesen, um jetzt und nach der Krise den Retrievern und Zuchthunden weiterhin zu helfen. Wir bedanken uns für eure Hilfe.

Spendenquittungen für Geldspenden können ausgestellt werden.
Email an:  info(at)retriever-in-not.de

Der Vorstand vor Retriever in Not e.V.

Spendenkonto:

Retriever in Not e.V.
Postbank Hamburg
Blz. 20010020
Konto: 985620205

IBAN: DE55 200 100 200 985 620 205
BIC: PBNKDEFF


 

nach oben